Dienstag, 17. Mai 2011

Wie bereite ich Sushi zu?

Sushi ist ein japanisches Gericht, welches mittlerweile sehr viel Popularität in den westlichen Ländern gewonnen hat und speziell in Deutschland stetig an Beliebtheit gewinnt. Doch wie wird Sushi eigentlich zubereitet. Dieser Artikel ist für die Leute besonders interessant, die Sushi einmal in den eigenen vier Wänden zubereiten wollen.

Zutaten von Sushi

Sushi besteht zum größten Teil aus gesäuertem Reis, welcher mit weiteren Zutaten ergänzt wird. Dazu gehört natürlich der geräucherte Fisch, Seetang (auch Nori genannt), rohe Meeresfrüchte und immer häufiger auch Gemüse. Die Zubereitung von Sushi variiert individuell nach den Vorlieben der Personen und natürlich den verschiedenen Rezepten.

Der Reis ist bei der Zubereitung von Sushi besonders wichtig, denn es existiert keine Sushi ohne den gekochten Reis. Die Wahl der richtigen Reis-Sorte ist entscheidend für die Qualität der Sushi. Am besten nimmt man hierzu weißen, geschälten Rundkornreis. Meisten ist der Reis für Sushi mit einer Aufschrift gekennzeichnet, damit auch wirklich die richtige Sorte gewählt wird. Neben dem Reis ist Fisch essentiell für die Sushi-Mahlzeit. Hier kann zwischen verschiedenen Fisch-Arten gewählt werden. Dazu gehört Thunfisch, Makrele, Seebarsch, Lachs und einige weitere rohe Fisch-Sorten. Weiterhin können ebenfalls Garnelen oder auch Krebsfleisch verwendet werden. Was nicht vergessen werden darf zu sagen, ist, dass der Koch unbedingt auf die Frische der Ware achten muss.

Weitere Zutaten wären:
Essig – zum Zusammenhalten des Reis
Ingwer – zur Geschmacksneutralisierung
Wasabi – für die, die es scharf mögen
Seetang – zum kreieren der Reis-Kreationen
Soja-Sauce – als Beilage zum eintauschen der Sushi-Stücke

Jeder der Interesse an der Zubereitung von Sushi hat, kann sich gerne daran ausprobieren. In einer großen Gruppe kann es sogar Spaß machen, diese Köstlichkeiten zuzubereiten. Wer allerdings seine Begabung nicht in der Küche, sondern wo anders sieht, sollte sich an den Lieferservice wenden, denn es gibt viele Lieferdienste, besonders im Internet, die diese asiatischen Speisen wunderbar zubereiten können und direkt nach Hause liefern. Somit bleibt einem die Arbeit erspart und man kann sichergehen, dass auch wirklich nichts vergessen wurde. Na dann Guten Appetit.

TIPP:
Wer neben Sushi noch weitere Köstlichkeiten in den eigenen vier Wänden zaubern möchte, findet auf dieser Seite sehr interessante Rezepte: www.lisas-kochfieber.blogspot.com

Freitag, 13. Mai 2011

Sushi? Oder doch nicht?

Die fantastischen Köstlichkeiten der asiatischen Küche sind den Europäern leider nicht immer bekannt, obwohl es sich wirklich lohnt, diese zu kosten. Im östlichen Kontinent gelten diese Köstlichkeiten als sehr gesund und vitaminreich. Die Rede ist von Sushi, welches mittlerweile in den letzten Jahren in Deutschland an hoher Beliebtheit gewonnen hat. In der Entstehung von Sushi war nicht klar, dass es sich in Zukunft um eine Spezialität aus Fernost handeln wird. Zu damaligen Zeiten sollte es der Konservierung des Fisches dienen. Im Laufe der Jahre gewann Sushi allerdings an Beliebtheit in anderen Teilen Ostasiens.

Mit den Jahren der Entwicklung von Sushi entstanden sehr viele individuelle Rezepte zur Zubereitung von Sushi. Die einen mögen es heutzutage immer noch mit Fisch, die anderen eher gemischt mit Gemüse und einige Personen genießen diese Fischspezialität nur mit Gurken, Avocado und den Algenröllchen. Genau wie unterschiedlich die Zubereitung ist, ist auch die Art und Weise diesen Genuss zu genießen. In einigen Teilen der Gesellschaft wird Sushi eher mit Stäbchen gegessen, in anderen hingegen werden die Finger zum verspeisen gewählt.

Sushi muss allerdings nicht unbedingt im Restaurant gegessen werden. Es lässt sich in wenigen Schritten ebenfalls von zu Hause aus kochen und mit der Familien und den Freunden genießen. Dazu gibt es sehr viele interessante Rezepte im Internet und in jeglichen Kochbüchern. Weiterhin lassen sich in vielen Geschäften sogenannte Sushi-Sets für wenig Geld erwerben, die das Kochvergnügen dann perfekt machen. Aber natürlich ist man nicht gezwungen diese Geräte nur zum zubereiten von Sushi zu nehmen. Andere Köstlichkeiten lassen sich ebenfalls damit zaubern.

Wer auf der Suche nach interessanten Rezepten zum Kochen ist, der muss nur einen Blick ins Internet werden. Hier gibt es tausende interessanter Blogs zum Thema Kochen. Ein sehr gelungenes Blog, welches mir ebenfalls viele Abende gerettet hat, ist z.B. www.allekochen.com. Diese Gerichte sind wirklich empfehlenswert.

Mittwoch, 4. Mai 2011

Essen selber kochen, oder doch bestellen??

Jeder kennt die Situation. Man kommt von der Arbeit spät abends nach Hause und stellt sich immer wieder dieselbe Frage: Was esse ich heute? Soll ich mir etwas leckeres selber kochen, oder doch lieber bestellen? Naja, beide Varianten haben Ihre Vor- und Nachteile. Wenn ich mir etwas selber koche, kann ich natürlich eigenhändig bestimmen, welche Zutaten ich wähle und wie gesund ich mich ernähren möchte. Beim Lieferdienst denkt man automatisch an eine leckere fettige Pizza, die natürlich nicht so gesund ist. Was viele allerdings nicht wissen, ist dass die heutigen Lieferdienste, die bereits sogar online tätig sind, sehr gesunde Nahrung bereitstellen. Somit ist es möglich, gesundes Essen online ohne Probleme zu bestellen.

Die andere Möglichkeit, selber zur Kochschürze zu greifen ist nicht immer einfach, besonders wenn man keine Ahnung vom Kochen hat. Da bleiben einem nur die Kochbücher, die Rezepte aus dem Internet oder die Fernsehshows. Leider laufen die Fernsehshows meistens gegen Nachmittag, gerade zu der Zeit, wo die meisten von uns fleißig hinter ihren Holztischen sitzen und in die Tasten hauen. Also bleiben nur noch die Kochbücher von der Großmutter oder die interessanten Rezepte aus dem Internet. Da die Wahrscheinlichkeit im Internet ein passendes Rezept zu finden größer ist als im Kochbuch, werde ich mich dem World Wide Web widmen. Hier gibt es sicherlich einige interessante Blogs mit interessanten Rezepten.

Eine besonders interessante Seite mit wirklich guten Rezepten ist: theofel.de/plog.

Sonntag, 6. Februar 2011

Essen bestellen kann man auch verschenken

Ein Freund von mir hatte vor zwei Wochen Geburtstag und ich hatte leider absolut keine Idee, was ich ihm zu seinem 20. Geburtstag schenken soll. Wir kennen uns noch nicht allzu lange und von seinen Hobbies weiß ich bisher noch nicht viel. Was ich aber von ihm wusste ist, dass er lange Stunde im Büro verbringt und kaum Zeit findet, wenn er am späten Abend nach Hause kommt, sich etwas Anständiges zu essen zu kochen.

Daher ist mir die perfekte Geschenkidee eingefallen: Ich habe ihm einfach einen Gutschein für Essen bestellen geschenkt. Ihr denkt euch wahrscheinlich: Das ist kein besonders herzliches Geschenk, aber ich kann nur nochmal betonen, dass wir uns noch nicht lange kennen und ich diese Idee außerdem für sehr nützlich hielt.

Und so kam mein Geschenk auch an: Er hat sich tatsächlich sehr darüber gefreut und war dankbar, dass er nun abends nicht mehr in der Küche stehen muss, um sich noch eine Kleinigkeit zu kochen. Falls ihr also wiedermal ein Geschenk braucht und ihr noch keinen Einfall habt, versucht es doch einfach mal mit dem Gutschein zum Essen bestellen, denn essen muss schließlich jeder.

Dienstag, 25. Januar 2011

Essen bestellen ohne schlechtes Gewissen!

Letzte Woche habe ich euch berichtet, dass es einige Gerichte vom Lieferservice in sich haben. Aber das heißt noch lange nicht, dass man auf den Komfort eines Lieferservices verzichten muss, denn wie schon im vorherigen Blogeintrag gesagt wurde, kann man sich beim Essen bestellen auch nach Alternativen wie einem knackigen Salat greifen.
Hier also ein paar Vorschläge für Bestellungen beim Lieferservice, bei denen man keine Angst haben muss auf die Waage zu steigen:

Pasta ist nicht gleich Pasta: Die italienisches Teigwaren eignen sich durchaus für eine ausgewogene Mahlzeit, die den Körper nicht unbedingt erschweren. Pasta mit Pesto gibt es bei vielen Italienern zum Bestellen. Verzichten sollte man aber lieber auf Sahnesaucen oder Käsegerichten.

Fleischeslust: Auch ein saftiges Steak vom Grill kann man sich beim Lieferservice ohne schlechtes Gewissen bestellen. Dazu einfach einen frischen Salat essen. Das einzige auf das verzichtet werden sollte, sind solche Beilagen wie Pommes, Reis oder Kartoffeln.

Salat, der Klassiker: Da geht natürlich nichts drüber. Salate sind einfach unschlagbar, wenn es um kalorienarme Nahrung geht. Achten sollte man allerdings auch hier auf die Dosierung des Dressings, denn der kann es auch in sich haben.

Dienstag, 11. Januar 2011

Wo steckt das Meiste drin?

Gesunde Ernährung und Essen bestellen passen wohl kaum zusammen. Obwohl es fast nichts Besseres gibt, als sich eine ordentliche Portion Pasta in Sahnesoße oder einen saftigen Burger liefern zu lassen, haben es die mobilen Leckerbissen ganz schön in sich. Im Nachfolgenden habe ich euch eine kleine Top 3 aufgelistet mit den beliebtesten Gerichten vom Lieferservice. Die Liste verrät euch aber auch, wovon ihr auf Dauer lieber die Finger lassen solltet, wenn ihr Kalorien sparen wollt:

1. Pizza Margherita (696 Kalorien)
2. Hamburger + Pommes Frites (592 Kalorien)
3. 6 Sushirollen (240 – 400 Kalorien)

Ausführliche Infos und andere Gerichte könnt ihr euch hier anschauen.
Aber liebe Leute, keine Sorge: In diesem Bericht ist nicht gesagt, dass man nicht ab und zu mal schlemmen und sich gehen lassen darf. Auch nicht, dass Essen bestellen eine schlechte Sache ist. Sich das Essen liefern zu lassen ist ohne Frage bequem und einfach und fast jedes Restaurant bietet zu seinen Gerichten auch frische knackige Salatteller an. Also nichts wie ran an den Speck – oder Salat!
Außerdem kann ich euch an dieser Stelle den Blog empfehlen, bei dem ihr wertvolle Tipps abstauben könnt, wie man sich trotz der ganzen Versuchungen bewusst ernähren kann – auch bei der Bestellung von Essen.

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Wilkommen bei essen24

Wilkommen auf dem Blog essen24!

Auf dieser Seite werde ich rund um die Themen Lebensmittel, Ernährung, Lifestyle und vieles mehr informieren. Ich freue mich, euch - meine Leser - mit interessanten Informationen und auch witzigen Dingen aus dem WWW zu versorgen.

Ich hoffe, mein Blog gefällt euch und freue mich, dass ihr euch für das Thema "Essen" interessiert.

Und nun viel Spaß beim Lesen!

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuelle Beiträge

Wie bereite ich Sushi...
Sushi ist ein japanisches Gericht, welches mittlerweile...
lh-blog - 17. Mai, 09:38
Sushi? Oder doch nicht?
Die fantastischen Köstlichkeiten der asiatischen Küche...
lh-blog - 13. Mai, 13:01
Essen selber kochen,...
Jeder kennt die Situation. Man kommt von der Arbeit...
lh-blog - 4. Mai, 10:54
Essen bestellen kann...
Ein Freund von mir hatte vor zwei Wochen Geburtstag...
lh-blog - 1. Feb, 18:06
Essen bestellen ohne...
Letzte Woche habe ich euch berichtet, dass es einige...
lh-blog - 24. Jan, 12:59

Links

Suche

 

Status

Online seit 3943 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 17. Mai, 09:38

Credits


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren